Warteschleifen für die FRITZ-Box

Neue Modelle der AVM FRITZ!Box, z. B. Fritz-Box 7390, 7490 usw. können mit der Firmware FRITZ!OS 6.00 und neuer ab Herbst 2013 eine Wartemusik abspielen. Anrufer hören sie, wenn sie in "Rückfrage" gelegt, werden, d. h. wenn sie durch ein automatisches System oder durch eine Person von einer Nebenstelle an eine andere durchgestellt werden sollen.

Der für Wartemusik verfügbare Hauptspeicher der Fritz-Box ist begrenzt: Es stehen nur 8,1745 Sekunden zur Verfügung. Die Fritz-Box spielt die 8,1745 Sekunden ab, danach eine Pause von 1,5 Millisekunden. Sie ist so kurz, dass der Zuhörer sie nicht wahrnimmt. Danach beginnt der Ablauf von vorne, d. h. der wartende Anrufer hört wiederholt dieselbe Tonaufnahme. Hier im Wartemusikshop finden Sie kurze Musikstücke, sogenannte Jingles, die für die Fritz-Box geeignet sind. Außerdem können Sie Warte-Ansagen ohne Musikunterlegung in die Fritz-Box einspielen.

Stand von Anfang 2018: Die Spieldauer von 8,1745 Sekunden ist nicht die einzige Einschränkung, denn die Klangqualität der Fritzbox-MOH ist aufgrund der Fritzbox-Software beschränkt. In den von uns speziell für die Fritzbox gekennzeichneten Tonaufnahmen haben wir den Frequenzgang optimiert, um die Sprachverständlichkeit trotz der Einschränkungen zu erhöhen. Trotzdem reicht das Ergebnis nicht an die Tonqualität anderer Wiedergabesysteme heran.

Anleitung: Speichern Sie die im Wartemusikshop heruntergeladene WAV-PCM-Datei in einem Verzeichnis Ihrer Wahl. Öffnen Sie im Browser die Bedienoberfläche der Fritz-Box Schalten Sie, falls noch nicht geschehen, am unteren Rand auf "Ansicht: Erweitert". Klicken Sie dann auf der linken Seite in der Navigation auf "Telefonie", "Eigene Rufnummern". Es öffnet sich ein Dialog mit drei Reiterkarten. Klicken Sie auf die Reiterkarte "Anschlusseinstellungen". Weiter unten auf der Seite finden Sie den Abschnitt "Wartemusik".

Klicken Sie auf "ändern", dann auf "Durchsuchen". Wechseln Sie zu der WAV-PCM-Datei. Klicken Sie die Datei an und klicken auf die Schaltfläche "Öffnen". Der Pfad zur WAV-PCM-Datei wird nun in dem Eingabefeld angezeigt. Klicken Sie auf "OK". Die Datei wird in die Fritzbox geladen. Schon eine Sekunde später können Sie einen Testanruf durchführen, indem Sie eine Nebenstelle der Fritzbox anrufen und am angerufenen Telefon die R-Taste drücken. Sie hören die neu hochgeladene Tonaufnahme.

Im Wartemusikshop finden Sie geeignete Tonaufnahmen, wenn Sie links oben im Eingabefeld "Fritzbox" eingeben und die Eingabetaste drücken.

Hier sind vorgefertigte Ergebnislisten:
Warteschleifen zu Fritz-Box
Warte-Ansagen zu Fritz-Box

Für zwei Fälle liegen besondere Dateien bereit:
1. Wenn Sie nach dem Drücken der R-Taste beim Anrufer den Eindruck erwecken möchten, dass es beim Zielteilnehmer klingelt, verwenden Sie eine Datei, die zwei Ruftöne enthält. Sie hat die Artikelnummer 10663 und liegt in drei Dateiformaten vor. Zum Einspielen in die Fritzbox ist das Dateiformat WAV PCM am besten geeignet.
2. Wenn der Anrufer während des Vermittelns gar nichts hören soll, verwenden Sie die Datei mit der Artikelnummer 10664, ebenfalls im Dateiformat WAV PCM. Sie enthält Stille.

Jetzt allgemeine Wartemusik suchen